Zur Startseite Seite drucken Fenster schliessen
 

Auszug aus dem Bericht des Hamburger Abendblattes:


...
Für Professor Helmut Fischer (72) aus Hennef-Uckerath bei Bonn gehören die Geschichten von Kleidersammlern, die auf Tierfang gehen, in den Bereich der "urbanen Legenden". Fischer, der an der Universität Essen Germanistik, Literaturwissenschaft und Didaktik lehrte, beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Erzählgut und Sagen der Gegenwart. Er gilt ähnlich wie Professor Rolf W. Brednich aus Göttingen, Autor des Bestsellers "Die Spinne in der Yucca-Palme", als Fachmann auf diesem Gebiet. Die Geschichte des Katzen- und Hundefängers ist ihm gut bekannt. Damit beschäftigt er sich nach eigenen Angaben schon seit Jahren. "Das ist eine Sage der Gegenwart", sagt der bekannte Buchautor. Die nicht nachweisbaren Gerüchte stuft er als Versuche ein, das Verschwinden von Katzen zu erklären. Ähnliche Gerüchte hätten sich früher um Hundefänger gerankt: Die Tiere würden an asiatische Restaurants verkauft und dort zum Verzehr verarbeitet.
...
Quelle: www.abendblatt.de/daten/2007/02/24/695128.html


 
Zur Startseite Seite drucken Fenster schliessen